RM Group Einblicke und Nachrichten

Wir sammeln hier unsere Geschichten, Kultur, Werte und heben die Erfolgsgeschichten unserer Mitarbeiter hervor

RM Group unterstützt die CEO4Climate-Initiative: Streben nach Netto-Null-Emissionen

Yohan Bräunling, Geschäftsführer der RM Group AG, hat kürzlich an der CEO4Climate-Konferenz im Google-Büro in Zürich teilgenommen. Bei diesem Ereignis kamen etwa 60 Führungskräfte renommierter Schweizer Unternehmen zusammen, um ihre Erfahrungen und Ideen zum Thema «Netto-Null-Emissionen» als Treiber für Innovationen auszutauschen. Eine Expertengruppe, einschliesslich Urs Hölzle, dem ehemaligen Senior Vice President für Engineering bei Google, untersuchte die Frage, wie die Festlegung ehrgeiziger Klimaziele Innovationen vorantreiben kann.

 

Im Rahmen eines im Juni dieses Jahres stattgefundenen Referendums stimmten etwas mehr als 59 % der Wähler für neue Gesetzgebungen, die der Schweiz vorschreiben, bis 2050 «Netto-Null-Emissionen» zu erreichen. Dies bedeutet, dass das Land so viele klimaschädliche Verschmutzungen aus der Atmosphäre ausgleichen oder beseitigen soll, wie es produziert. Dies wurde als Reaktion auf das rasche Abschmelzen der Gletscher des Landes eingeleitet.

Der Schwerpunkt der Konferenz lag darauf, dass Unternehmen die Führung bei der Initiierung von Veränderungen und der Erforschung effektiver Strategien für deren Umsetzung übernehmen sollten. Entsprechend wurde das Bewusstsein geschärft, dass Geschäftsleiter eine entscheidende Rolle bei der Förderung von Klima-Innovationen, der Motivation und der Befähigung der Mitarbeiter in jedem Unternehmen spielen.

Yohan bringt seine tiefe Besorgnis über dieses Thema zum Ausdruck und erläutert die wichtigsten Grundlagen, die die RM Group auf dem Weg zu einer Netto-Null-Emission innerhalb des Unternehmens bereits geschaffen hat:

„Wir haben unseren Bürobetrieb nahezu papierlos gemacht und setzen auf erneuerbare Energien für den Arbeitsweg. Wir fördern umweltfreundliche Verkehrsmittel wie den öffentlichen Nahverkehr, das Fahrrad oder das Zu-Fuss-Gehen und stellen an allen Standorten Zuschüsse für öffentliche Verkehrsmittel bereit. Ferner haben wir Geschäftsreisen mit dem Flugzeug erheblich eingeschränkt und genau überwacht.“

Die RM Group ist bestrebt, ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und setzt sich für eine nachhaltige Unternehmenspolitik ein. Durch die Entscheidung für Zugreisen zwischen Zürich und Berlin, Investitionen in erneuerbare Energiequellen wie Solarpaneele und klare Ziele für eine erhebliche Reduzierung bis 2029 führt Yohan Bräunling das Unternehmen in eine grünere Zukunft. Dies steht im Einklang mit der allgemeinen Erkenntnis, dass Unternehmen eine wichtige Rolle bei der Förderung positiver Umweltveränderungen spielen.